Startseite
 

2010-2019 | 2000-2009 | 1990-1999 | 1981-1989 | 1970-1980 | 1950-1969 | vor 1950


Produktion1988

 

Bernada Albas Haus
Premiere am 8. Januar 1988
Regie Konrad Lechthaler
Regiehilfe Heide Capovilla

 
Bernada Albas Haus
Eine Frauentragödie von Federico Garcia Lorca

Bernarda Alba herrscht in ihrem Haus wie ein Tyrann: Die Mägde,
die geistesgestörte Großmutter und ihre fünf Töchter Angustias,
Magdalena, Amelia, Martirio und Adela müssen wie Gefangene, abgeschnitten von der Außenwelt, nach Bernardas Regeln und Vorschriften leben. Dem guten Ruf und dem Ansehen ihres Hauses muß jede menschliche Regung untergeordnet werden. Was sich nach außen hin als heile und geordnete Welt präsentiert, gerät ins Wanken, als Bernarda Albas Mann stirbt. Sie befiehlt daraufhin eine achtjährige Trauerzeit und verurteilt ihre lebenshungrigen Töchter damit zu weiteren Kerkerjahren. Angustias, Magdalena, Amelia, Martirio und Adela wagen nun einen meist lautlosen, aber verzweifelten und leidenschaftlichen Kampf um ein Stück Freiheit, das in dieser Frauentragödie von einem Mann verkörpert wird, dem jungen Pepe el Romano. Der Wunsch, aus dem toten Haus auszubrechen, läßt jede eifersüchtig gegen jede kämpfen und führt schließlich zur Katastrophe.
Ohne erkennen zu wollen, daß ihre starre, unmenschliche Ordnung schuld an dieser Katastrophe ist, ordnet Bernarda an, den Hergang der Tragödie zu vertuschen, und legt dadurch den Grundstein für weiteres Unheil.

Federico Garcia Lorca, 1898 bei Granada in Spanien geboren, stieß als Student zu heute so angesehenen spanischen Künstlern wie Pablo Picasso und Salvadore Dali. Reisen durch Europa und Aufenthalte in den USA und Kuba brachten ihm die kulturellen Neuerungen der zwanziger und dreißiger Jahre nahe. Seine Gedichte und seine Theaterstücke, vor allem seine Hauptwerke Bluthochzeit, Yerma und Bernarda Albas Haus, machten ihn schließlich weit über Spanien hinaus bekannt. 1936 wurde er in den Wirren des Bürgerkrieges von der falangistischen Guardia Civil Francos festgenommen und ohne Gerichtsverfahren bei Granada erschossen.
 
       
       
         
        zurück zur Übersicht